Leitbild

Gemeinsam für Schul- und Klassenfahrten

Klassenfahrten gehören zu den Highlights der Schulzeit. Schüler*innen sammeln wertvolle soziale und emotionale Erfahrungen, weg von zu Hause, gemeinsam mit Gleichaltrigen. Lehrer*innen begleiten die Kinder und Jugendlichen in die Selbständigkeit und können Wissen außerhalb des gewohnten Schulalltags vermitteln. Einfach eine unvergessliche Zeit!

Und dann kam Corona.

Die vergangenen Monate waren eine Ausnahmesituation, insbesondere für die Schüler*innen. Lernen im gewohnten Schulumfeld sowie sozialer Austausch war über Monate nicht möglich.

Umso wichtiger ist es nun, dass Kinder und Jugendliche mit ihrer Klasse wieder verreisen können. Doch Eltern und Lehrkräfte sind verunsichert: Unterschiedliche Regelungen der Kultusministerien in den einzelnen Bundesländern, in jedem Landkreis andere Hygieneverordnungen und -vorgaben, Kritik an bestehenden Stornoregelungen … Und dennoch: Klassenfahrten und verantwortungsbewusstes Reisen sind möglich.

Klassenfahrten gehören zum schulischen Alltag

Um einen Appell an Eltern, Lehrer*innen, Schüler*innen, sowie verantwortliche Politiker*innen zu richten, haben sich die führenden Verbände, über zwanzig Vereine sowie zahlreiche Organisationen und Anbieter im Bereich des Kinder- und Jugendreisens im „Bündnis Schul- und Klassenfahrten“ zusammengeschlossen. Vom Veranstalter, über Programmanbieter (wie Erlebnispädagog*innen, Stadtführer*innen, etc.), Unterkünfte bis hin zum Busunternehmen steht das Bündnis jedem offen. Denn von der Absage von Schul- und Klassenfahrten sind zahlreiche Anbieter, Subunternehmen und Mitarbeitende verschiedenster Bereiche betroffen. Gemeinsam setzen wir uns dafür ein, dass Schul- und Klassenfahrten wieder möglich werden!

Unsere Forderungen und Ziele:

  • Erlaubnis für Buchungen von Schul- und Klassenfahrten ab 2021 in allen Bundesländern und unter den gegebenen Bedingungen.
  • Entwicklung einheitlicher und verbindlicher Standards für Hygiene- und Sicherheitskonzepte für alle Bundesländer.
  • Abbau von Ängsten und Vorbehalten bei Eltern, Lehrer*innen und Schüler*innen.
  • Schaffung von politischen Rahmenbedingungen, um Schul- und Klassenfahrten wieder zu ermöglichen.
  • Rechtssicherheit durch einheitliche bundesweite Regeln für alle Beteiligten (Schüler*innen,Lehrer*innen und Anbieter).
  • Positive Bestärkung der Bedeutung von Schul- und Klassenfahrten. Als Veranstalter, Unterkunfts- und Programmanbieter haben wir umfangreiche praxiserprobte Konzepte entwickelt, um Schul- und Klassenfahrten wieder möglich zu machen. Die zahlreichen Fahrten und Programme im Sommer 2020 haben uns gezeigt, dass es sehr gut funktioniert und auch zukünftig funktionieren wird. Eine Rückkehr zum Alltag ist für die Schüler*innen enorm wichtig und die bestehenden Hygieneregeln durch Mundschutz und regelmäßiges Hände desinfizieren, sind mittlerweile für sie selbstverständlich.
  • Ohne Klassenfahrten und andere Reiseerfahrungen fehlt den Kindern und Jugendlichen ein wichtiger Schritt zu mehr Selbständigkeit, Teamgeist und Weltoffenheit. Sie sind wichtig, um Ängste, Blockaden sowie das Gefühl abgehängt zu sein abzubauen, Zusammenhalt herzustellen und Lernbereitschaft zu erlangen. Der Schutz und die Sicherheit der Kinder und Jugendlichen stehen für uns dabei an erster Stelle.

Wenn auch Sie diese Ziele unterstützen, laden wir Sie ein, aktiv im Bündnis Schul- und Klassenfahrten mitzuwirken!

Klassenfahrten – Aber sicher!